Sprachliche Verirrung!

Alles ist 'nachhaltig'. Nachhaltigkeit ist zum Modewort geworden. Leider nimmt der inflationäre Gebrauch dem Wort einen wichtigen Teil seines Sinns.

'Nachhaltig' wird fast nur benutzt, um auf Ressourcenschonung, Umwelt- und Naturschutz und Respekt vor der Natur hinzuweisen. An sich gut! Doch nicht alles ist gut, was nachhaltig ist. Denn man kann auch nachhaltig schaden, missbrauchen, zerstören. Viele Reden und Beiträge in Talk-Shows sind nachhaltig dumm, weil mit viel Worten wenig gesagt wird.

Vergleichbares ist mit dem Begriff Ökologie geschehen. Warum?

Nun, wie definieren Sie z.B. Biologie? Wahrscheinlich als die Lehre von der Logik lebender Systeme. Dann ist Psychologie die Lehre von der Logik individuellen Verhaltens. Soziologie die Lehre von der Logik der Beziehungen und des Verhaltens von Personenmehrheiten (Kollektiven). Konsequent wäre Ökologie die Lehre von der Logik des Wirtschaftens. Dann wären Ökonomie und Ökologie auch nicht zwei verschiedene Fachgebiete, sondern zwei Aspekte desselben Fachgebiets.

Bedenkenswert? Ich meine, ja.

Gunter Steidinger Unternehmensberatung / StrategieCentrum Schwarzwald-Bodensee

Fichtenstrasse 68 / 78087 Mönchweiler / Deutschland
Telefon: +49 7721 7878 / Fax: +49 7721 7868